BLOODY CROWN – Season II

15. September – 17. Oktober 2021

Die wortwiege stellt zeitgenössischen Interpretationen klassischer Stoffe Uraufführungen relevanter Gegenwartsautor*innen gegenüber. Im Fokus steht die Auslotung europäischer Ur-Szenen im Kontext Rise and Fall of Power, Zeitenwandel und Umbrüche.

Season II des BLOODY-CROWN-Zyklus bringt zwei faszinierende Macht-Spiele. War im Eröffnungsjahr das Thema Auseinanderbrechen und Aufbrechen alter Strukturen und Bündnisse prägend, so ist es im Jahr 2021 die Frage, wie die Gesellschaften auf epochale Ereignisse der Veränderung und Bedrohung reagieren. Was brütet die Zukunft aus: Aufbruch? Zusammenbruch? Neuordnung? Wie steht es um die Demokratie? Entlang dieser relevanten Grundfragen erfolgte die Programmierung von BLOODY CROWN 2021 in Kunst und Wissenschaft.

BLOODY CROWN holt die alte dramatische Struktur vom Aufstieg und Fall der Mächtigen, welche derzeit einen großen Teil des angloamerikanischen Fernsehbusiness ausmacht, geballt zurück an seinen Ursprung: das Theater. Der weltweite Siegeszug der „neuen Tyrannen“ in einer „aus den Fugen geratenen Zeit“ wird über alte und neue Texte auf der Bühne anschaulich und diskutierbar. Diesen entlarvenden Geschichten, wollen wir in den Wiener Neustädter Kasematten eine neue, pulsierende Agora verschaffen.“

Anna Maria Krassnigg

„Königtum war vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert hinein das symbolische Markenzeichen für Herrschaft in Europa. Es ist ein europäisches Narrativ schlechthin. Die Spuren dieser Herrschaft und Identität stiftenden Royalen sind bis in die Gegenwart zu verfolgen, von der Königsklasse des Fußballs bis zur Kür von Schönheitsköniginnen. Während das internationale Theaterprojekt BLOODY CROWN die Macht des Theatralischen vorführt, wird im literarisch-wissenschaftlichen Bereich die Anatomie der Macht aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Die Bandbreite reicht von Theater und Literaturwissenschaft über Geschichte und Kulturanalyse bis zu Ethnologie und Psychoanalyse.“

Wolfgang Müller-Funk

Newsletter

Bleiben Sie informiert und melden Sie sich hier für unseren Newsletter an!

Oder: Programmzusendung per Post

    Wir senden Ihnen unser Programm gerne postalisch zu:





    Mit unserem Newsletter halten wir Sie zusätzlich am aktuellen Stand:

    Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.