»Denn in der hohlen Krone
Da sitzt der Spötter.
Mit seiner kleinen Nadel
Durchbohrt er dich: Tschüss, König!«

BLOODY CROWN

Europa in Szene
Kasematten Wiener Neustadt

5. März – 19. April 2020 

Die Wiener Neustädter Kasematten werden zu einem neuen Theater-Hotspot

Im Anschluss an die Niederösterreichische Landesausstellung 2019 verwandeln wir gemeinsam mit dem Land Niederösterreich und der Stadt Wiener Neustadt die bauhistorisch einzigartigen Kasematten in ein völlig neues Zentrum für Theater, europäische Literatur und Diskurs ab dem Frühjahr 2020.

Wie in den Spielzeiten 2015 bis 2018 am Thalhof in Reichenau werden wir unser künstlerisches Prinzip fortsetzen: Entlang einer zentralen Frage wird ein klassischer und ein zeitgenössischer Stoff programmiert und mit Expert*innen öffentlich diskutiert.

In mehrjährigen Zyklen werden prägende europäische Mythen in einzigartiger Architektur neu inszeniert. Auf die Theatermacher*innen treffen Expert*innen aus Literatur und Wissenschaft, welche im europäischen und multilingualen Kontext nominiert werden. Die wissenschaftliche Leitung übernimmt Kulturwissenschaftler Wolfgang Müller-Funk.

Der erste Zyklus von Europa in Szene trägt den Titel BLOODY CROWN und beschäftigt sich mit dem vielseitigen Genre des Königsdramas. Die brennenden Fragen von Macht, Verantwortung und Stimmungslage in historischen Wendezeiten werden auf dem Theater und in den Dialogveranstaltungen sinnlich verhandelt. Die geistigen Erträge im Kontext der Theaterarbeit werden in Form von Interviews und Essays der Expert*innen publiziert.

Wir planen die historische Befestigungsanlage über die Grenzen hinaus zu einem europäischen Hotspot für Autor*innentheater aufzubauen, in dem ein länderübergreifender Dialog über zeitgenössische darstellende Kunst im Austausch mit angewandter Wissenschaft entsteht.

Künstlerische Leitung: Anna Maria Krassnigg
Wissenschaftliche Leitung: Wolfgang Müller-Funk
Kaufmännische Leitung: Christian Mair

„Europa ist auch die Summe an Erzählungen, welche weit über die Bemühungen einer politischen Einigung hinaus ein kollektives Bewusstsein bilden. BLOODY CROWN holt die alte dramatische Struktur vom Aufstieg und Fall der Herrschenden, welche derzeit einen großen Teil des angloamerikanischen Fernsehbusiness ausmacht, geballt zurück an seinen Ursprung: das Theater. Der weltweite Siegeszug der ’neuen Tyrannen‘, aber auch die Kollateralschäden der Macht werden über alte und neue Texte auf der Bühne anschaulich und somit diskutierbar. Diesen entlarvenden Geschichten wollen wir in den Wiener Neustädter Kasematten eine neue, pulsierende Agora verschaffen.“

Anna Maria Krassnigg

„Königtum war vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert hinein das symbolische Markenzeichen für Herrschaft in Europa. Es ist ein europäisches Narrativ schlechthin. Die Spuren dieser Herrschaft und identitätsstiftenden Royalen sind bis in die Gegenwart zu verfolgen: von der Königsklasse des Fußballs bis zur Kür von Schönheitsköniginnen. Die Anatomie königlicher Macht wird aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet: Die Bandbreite reicht von Theater und Literaturwissenschaft über Geschichte und Kulturanalyse bis zu Ethnologie und Psychoanalyse. Impulsgebend für den öffentlichen Diskurs sind Akademiker*innen, Intellektuelle und Literaten aus der Nachbarschaft, aber auch aus dem internationalen Bereich der Human- und Sozialwissenschaften.“

Wolfgang Müller-Funk

Pre-Opening: 7./8. Dezember 2019
BLOODY CROWN:  5. März bis 19. April 2020

Das detaillierte Programm geben wir im Herbst 2019 bekannt. Anschließend startet der Kartenvorverkauf.