.

wortwiege

Das Theater mit dem Label wortwiege steht für die Interaktion von zeitgenössisch erzählten klassischen Stoffen mit Gegenwartsdramatik. Ergänzt werden diese durch ein hochkarätiges Rahmenprogramm aus Literatur, Geisteswissenschaften und gesellschaftlich relevantem Dialog.

Die von Anna Maria Krassnigg und Christian Mair geleitete wortwiege bietet text- und inhaltsstarkes Autor*innentheater mit Lust auf das dramatische Erzählen und tritt an unterschiedlichen Spielstätten in Österreich auf. Alle Produktionen sind für die jeweiligen Orte erdacht und nur dort zu sehen. Die Spezialität der wortwiege ist die Bespielung atmosphärisch außergewöhnlicher Räume, in welchen Literatur dramatisch sinnlich erlebbar wird.

Die lebendige Kommunikation mit dem Publikum ist ein zentrales Merkmal der wortwiege.

.

Leitungsteam

wortwiege ist das Konzept von Theatermacherin Anna Maria Krassnigg und Komponist, Filmemacher und Produzent Christian Mair.

Anna Maria Krassnigg

Regisseurin und Autorin. Zahlreiche Inszenierungen und Textfassungen u.a. für Staatstheater Braunschweig, Ruhrfestspiele Recklinghausen, Schauspiel Dortmund, Theaterhaus Gessner Allee Zürich, Grand Théâtre Luxemburg, Schauspielhaus Wien, Theater in der Josefstadt, Festspiele Reichenau, Wiener Festwochen. Entwickelte unter ihrem eigenen Label Salon5 zahlreiche interkreative Veranstaltungen im Bereich der darstellenden Künste. Weiterentwicklung des historischen Genres der „Kinobühnenschau“ gemeinsam mit Filmarchiv Austria und Metro Kinokulturhaus. Universitätsprofessorin für Regie am Max Reinhardt Seminar Wien. Gründerin und Künstlerische Leiterin Salon5 und wortwiege.

Anna Maria Krassnigg (Foto: Christian Mair)
Christian Mair (Foto: Anna Maria Krassnigg)

Christian Mair

Komponist, Musiker, Visual Designer, Theater- und Filmproduzent. Künstlerische Arbeiten u.a. am Max Reinhardt Seminar, Schauspielhaus Wien, Theater in der Josefstadt Wien, Théâtre National du Luxemburg, Grand Théâtre Luxemburg, Kapuzinertheater Luxemburg, Ruhrfestspiele Recklinghausen, Festspiele Reichenau, Schauspiel Dortmund, Kulturhauptstadt Linz09, Wiener Festwochen. Gründer und Geschäftsführer Salon5 und wortwiege.

.

Theater in den Kasematten

In den historischen Kasematten Wiener Neustadt entsteht ab März 2020 ein Erlebnis für alle Sinne, das eine einzigartige Verbindung von Theater, Film, Musik und Bildtableaus eingeht.

Lange Jahre waren die Wiener Neustädter Kasematten, eine einzigartige Befestigungsanlage aus dem 16. Jahrhundert, für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Für die Niederösterreichische Landesausstellung 2019 (30. März – 10. November) wurden sie nun als Ausstellungs- und Besucherzentrum revitalisiert.

.

Thalhof wortwiege

Der Thalhof bot von 2015 bis 2018 klassische dramatische Stoffe aus zeitgenössischer Perspektive sowie zeitgenössische Dramatik und ein hochkarätiges Rahmenprogramm, in dem sich Literatur, Geisteswissenschaften und gesellschaftlich relevanter Dialog trafen.

Wortkunst und darstellende Kunst sind seit den Anfängen des Thalhof geistige Erträge dieses Ortes, dessen Lage und bauliche Schönheit allein schon ein lebendiges Kunstwerk sind.

Ein besonderes Augenmerk der Thalhof wortwiege galt jenen Autor/innen, die über die Jahrhunderte am Thalhof gelebt und gearbeitet haben: Grillparzer, Nestroy, Hebbel, Schnitzler, Ebner-Eschenbach und viele andere. Die Wiederentdeckung verdrängter und halb vergessener Texte und Autor/innen war ein starkes Anliegen der Programmierung, ebenso die Sichtbarmachung zeitgenössischer Autor/innen. Die „Wortwiege an der Rax“ war ein Ort für Schreibende sowie Theater- und Literaturbegeisterte – mit Mut zu Meinung, leidenschaftlichem Austausch und schriftstellerischem Eigen-Sinn.

.

wortwiege wien und Salon5

wortwiege ist die konsequente Weiterentwicklung des Wiener Labels Salon5 (2007-2017).